8. Spieltag: FCG – TSV Geislingen 3:1 (2:0)

Der TSV Geislingen zu Gast auf unserem Alten Berg.

Erneut spielten unsere Männer viele Chancen heraus, die zum Teil nicht gut zu Ende gespielt wurden. Mit mehr Konsequenz hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können. Trotzdem war der TSV Geislingen nach ihrem Treffer zum 3:1 dem 3:2 nahe. Letztendlich gewannen unsere Männer verdient mit 3:1.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit

Die ersten Minuten der Partie gehörten unserem FCG. Auch der Treffer zum 1:0 lies nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball von Oleg Hinz rutschte das Leder im 5er durch bis zum zweiten Pfosten, bei dem Patrick Weber bereit stand und zur Führung einnetzen konnte (8.).

Auch in der Folgezeit blieb unser FCG tonangebend und hatte eindeutige Chancen. Ein Fehler in der Gästeabwehr ermöglichte es Andi Dehner alleine aufs Tor zu rennen. Er umkurvte den Keeper und schloss zum vermeintlichen 2:0 ab, doch ein Abwehrspieler konnte das Leder von der Linie kratzen. Einige Minuten später hatte Andi wieder das 2:0 auf dem Fuß, als Marcel Koch einen perfekten Pass in die Spitze spielte und der Schuss von Andi vom Keeper pariert wurde.

Der Gast war zu dieser Zeit nur bedingt gefährlich, doch etwas hochkarätiges sprang nicht dabei raus. Nach knapp 25 Minuten konnten unsers Männer den Ball im Mittelfeld erobern und spielten schnell nach vorne. Fabio Pflumm schlug einen Diagonalball auf Michele Lenhart, welcher in den 16er spurtete und mustergültig auf Marcel Koch quer lege, welcher zum 2:0 einschieben konnte (23.).

Weitere gute Chancen zum 3:0 wurden vergeben oder gut abgewehrt. Ein Kopfball von Fabio wurde kurz vor der Pause auf der Linie geklärt (43.). Schüsse von Marcel Koch und Fabio in aussichtsreicher Positionen verfehlten leider nur knapp das Tor (42. & 45.).

Michele Lenhart beim Tor zum 3:0 für unseren FCG.

Werbung

2. Halbzeit

In der zweiten Hälfte blieb das Bild zunächst gleich. Unser FCG machte das Spiel und der Gast war nur ansatzweise gefährlich. Bei den vielen guten Offensivaktionen unserer Männer fehlte es oft an der richtigen Entscheidung bzw. am letzten entscheidenden Pass. So verpasste man es den Sack frühzeitig zu zu machen.

Nach einer Stunde Spielzeit schaltete unsere Mannschaft nach einem Gästeeckball schnell um. Andi Dehner hatte im Zentrum den Ball und passte durch die Schnittstelle zu Michele Lenhart in die Tiefe, welcher im Sprintduell mit der Abwehr der Sieger blieb und zum 3:0 einschießen konnte (60.).

Fünf Minuten später zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Nach einer Grätsche von Benjamin Koch traf dieser deutlich den Ball und schoss so den Gästestürmer an, sodass es eigentlich Abstoß hätte geben müssen. Doch der Schiedsrichter sah hier irgendein Foulspiel. Der Strafstoß wurde verwandelt und war zugleich die erste nennenswerte Torchance der Gäste.

In der Folgezeit schöpfte der Gast Hoffnung und spielte nun mutiger nach vorne und kam zu guten Chancen. Nach ca. 70 Minuten musste unser Keeper Josip Mastnak einen schnellen Gegenangriff der Gäste mit einer klasse Parade vereiteln und verhinderte den Anschlusstreffer der Gäste. Ca. 10 Minuten vor Ende der Partie rettete auch der Pfosten unsere Männer vor dem drohenden zweiten Gästetreffer. Ein weiterer Treffer der Gäste gelang nicht mehr. Auch unser FCG bleib ohne weiteren Treffer, sodass die Partie nach 93 Minuten beim stand von 3:1 für unseren FCG abgepfiffen wurde.

So bleibt unser FCG auf dem Berg in den bisherigen Pflichtspielen unbesiegt und siegte sogar stehts. Am Sonntag gastiert der Tabellenführer SG Weildorf/Bittelbronn auf dem Berg, welches sicherlich ein anderes Kalieber darstellt. Schwächephasen von unserem FCG werden voraussichtlich von der SG schnell und deutlich bestraft. Wir hoffen von unseren Fans & Zuschauern auf viel Unterstützung.

Impressionen vom Spiel:

Werbung


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine Email!