3. FC-Ball ein Erfolg

Der FC-Ball 2020 im Landgasthaus Ochsen in Grosselfingen.

Zum dritten Mal luden wir ins Landgasthaus Ochsen in Grosselfingen zu unserem Fasnetsball ein. Ab 18:59 Uhr waren die Tore geöffnet und der Ochsen-Saal füllte sich rasch. Um ca. 20:15 Uhr hieß Marvin Haid die Gäste willkommen und startete das Programm. Zwischen den einzelnen Programmpunkten wurde von DJ Kaktus & Chille Musik gespielt.

Den Programmstart machten unsere Vorstände mit der Tanzeinlage „Vorstands-Ballett“. Sehr cool und mit relativ wenig Kleidung ließ unsere Vorstandschaft das Hüftbein schwingen.

Das „Vorstands-Ballett“.

Danach verzückte die Showtanzgruppe Just Dance das Puplikum mit ihrem Tanzprogramm „Wenn La Catarina erwacht wird Party gemacht“.

Die Showtanzgruppe Just Dance aus Stein.

Anschließend waren die Dalbach-Hexa mit ihrem Hexentanz verantwortlich, dass der Ochsensaal bei entsprechenden Tanzeinlagen und Pyramiden kochte und bebte.

Die Dalbach Hexa mit ihrer Hexenpyramide bis zur Decke.

Ein Highlight des Abends konnten erneut unsere Vorstände liefern. Mit ihrem Programmpunkt „FC-Babies“ wurde der Saal mit ihren Moves zum Lachen angeregt. Zum Abschluss des Programmpunktes wurde „You’ll never walk alone“ gesungen.

Die FCG Vorstandschaft mit „You’ll never walk alone“.

Das offizielle Programmende war um ca. 23 Uhr, nachdem die Lumpenkapelle Grosselfingen den Saal zum Tanzen, schaukeln und singen gebracht wurde.

Die Lumpenkapelle konnte zum Abschluss noch einmal richtig Stimmung machen. Klasse!

Bei allen Programmpunkten wurde um eine Zugabe gebeten, die auch immer geliefert wurden. Der Abend war erneut ein voller Erfolg und uns freut es sehr, dass der FC-Ball 2020 sehr positiv bei den Gästen angekommen ist. #fcgball2020

Live Stories auf Instagram und Facebook!

Jetzt FC Grosselfingen auf Instagram und Facebook folgen und nichts mehr verpassen!

Pressestimmen zum FC-Ball 2020

Schwarzwälder Bote:

Am Samstag war es wieder so weit: Bereits zum dritten Mal hatten die Fußballer des FC Grosselfingen zum Fasnetball ins Gasthaus Ochsen eingeladen. Die Vorstandschaft überraschte das Publikum mit einer kurzweiligen, närrischen Sitzung.

Grosselfingen. Wie in den Vorjahren füllte sich der Saal rasch und die zahlreichen Sitzplätze waren schnell belegt. Die Gästeschar war bunt gemischt: Junge und alte Grosselfinger feierten gemeinsam. Für Essen und Trinken war den ganzen Abend bestens gesorgt. Außerdem war eine große Bar aufgebaut worden. DJ Kaktus & Chille sorgte vor dem Programm, während den Pausen und nach dem Programm für gute Stimmung mit Musik.

Marvin Haid begrüßte die Gäste und führte den ganzen Abend gekonnt durch das Programm. Als besonderer Höhepunkt hatte die Vorstandschaft ein Vorstands-Ballet einstudiert. Dies war der Auftakt zu dem unterhaltsamen Abend. Danach konnten die Verantwortlichen die Gruppe „Just Dance“ des TSV Stein mit dem Showtanz „Wenn La Catrina erwacht, wird Party gemacht“ engagieren. Die Mädels begeisterten das Publikum von Anfang an und durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen. Anschließend führten die Dalbachhexa ihren Hexentanz auf. Mit schaurigen Klängen, Nebelmaschinen, Laternen und vielen Pyramiden unterhielten sie die Zuschauer mit ihrem Hexentanz prächtig.

Die lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt und die Gäste dankten es und es schallte laut dreimal Daaalbach-Hexa durch den Saal. Kurz vor Ende zeigten die Vorstände noch eine Vorführung unter dem Titel „FC Babies“. Hier wurde überspitzt dargestellt wie es in einer Vorstandssitzung zugeht. Den Abschluss des Programms bildete die Lumpenkapelle aus Grosselfingen. Auch hier kochte der Saal. Es wurde getanzt, geschunkelt und gesungen. Das Publikum dankte es allen Akteuren mit viel Applaus. Nach Ende des Programms übernahm wieder DJ Kaktus & Chille. Die Narren haben bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und gefeiert und gefeiert.

Elisabeth Wolf auf schwarzwaelder-bote.de

Impressionen vom FC-Ball 2020:


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!