13. Spieltag: FCG – FC Steinhofen 2:0 (0:0)

Luis Beck: Geburtstagskind & Torschütze zum 1:0

Nach dem spielfreien Wochenende folgte nun das Derby gegen den FC48 Steinhofen. Spielerisch war es nicht das Beste von unserem FCG, doch letztendlich siegte man verdient mit 2:0. Der Gast zeigte eine kämpferisch starke Leistung, doch erspielten sie sich nur eine gute Chance. Unsere Männer nahmen den Kampf an und konnten sich zudem mehrere gute Tormöglichkeiten erspielen, sodass nach 90 Minuten das Resultat ein verdienter 2:0 Derbysieg war.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit:

Unser FCG nahm von Beginn an das Heft in die Hand und wollte das Spiel gewohnt überlegen gestaltet. Doch der Gast aus Steinhofen zeigte sich im Ballgewinnspiel präsent und konnte noch viele Angriffe unseres FCGs abwehren. Dennoch war unser FCG das spielbestimmende Team, welches dem Führungstor näher war.

Die erste sehr gute Möglichkeit nach einem Eckball von Maik Dehner hatte Fabio Pflumm, welcher den Ball an die Unterkante der Latte köpfte und anschließend von der Torlinie wieder ins Feld sprang (22′).

Zunächst der Kopfball von Fabio
Hier klar erkennbar: Der Ball landete leider nur auf der Torlinie.

Eine noch bessere Möglichkeit hatten Florian Buck bzw. Luis Beck nach knapp einer halben Stunde. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte stürmte Flo in Richtung Tor und umkurvte den Torspieler. Aus etwas spitzem Winkel passte er zurück auf Luis, welcher nahe dem Elfmeterpunkt frei stand. Der Ball hüpfte kurz vor seinem Schussversuch etwas ungünstig auf, sodass der Schuss auf’s fast leere Tor leider drüber ging (29′).

Und wie so oft im Fußball werden nicht genutzte Chancen gelegentlich bestraft. Nach einem eigentlich harmlos ausschauenden Einwurf nahe der Mittellinie, konnte sich der Kapitän des FC48 den Ball in den freien Raum hinter der Abwehr vorlegen, sprintete hinterher und folglich allein auf unseren Torspieler Marvin Haid zu. Im Duell behielt Marvin die Oberhand und wehrte den Schuss sehr gut per Fuß ab – überaus wichtig, denn gegen den tief stehenden und zweikampfstarken Gegner in Rückstand zu geraten, wäre alles andere als angenehm gewesen. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit:

In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Männer ein etwas besseres Spiel gegen sowie mit dem Ball, sodass man den Druck auf den Führungstreffer nochmals erhöhen konnte. Und so dauerte es nicht lange, bis man sich eine weitere gute Tormöglichkeit erspielen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt waren neun Minuten gespielt, als man auf Höhe der Mittellinie den Ball erobern und das Spielgerät tief auf den durchstartenden Luis Beck passen konnte. Dieser setzte sich im Laufduell durch und konnte aus dennoch spitzem Winkel das Leder zum laut umjubelten Führungstreffer einnetzen (54′). Sehr schön, da Luis an diesem Tag auch Geburtstag hatte und sich mit dem Tor somit selbst belohnt.

Nach dem Führungstor blieb die Partie weiter umkämpft und spannend. Unser FCG zeigte weiter nicht das Beste Spiel, doch konnten die Angriffsversuche des Gastes stets abgewehrt sowie eigene Torchancen kreiert werden.

Die nächste gute Tormöglichkeit hatte Andi Dehner, welcher diese auch prompt nutzt. In der 70. Spielminute bekam unser FCG ein Eckball zugesprochen, welchen Mario Pflumm in den Gefahrenbereich schlug. Am „ersten Pfosten“ stand Andi parat und köpfte das Leder zum 2:0 in die Maschen.

Andi Dehner mit dem Kopfball zum 2:0

Nach dem 2:0 hatte der Gast aus Steinhofen eine Phase, in der sie nicht mehr so konsequent gegen den Ball arbeiteten und unser FCG zu weiteren guten Torchancen kam, um das Ergebnis in die Höhe zu treiben. Flo Buck hatte nach schönem Solo mehrmals die Chance zum einnetzen, doch wurden sämtliche Schussversuche von ihm durch Torspieler sowie gefühlt allen gegnerischen Feldspielern abgeblockt (76′).

Auch das Geburtstagskind Luis hatte nochmals zwei sehr gute Möglichkeiten, um das 3:0 zu erzielen. Doch auch hier konnten die Gäste den dritten Gegentreffer verhindern bzw. unser FCG war nicht kaltschnäuzig genug. Zum Schluss warfen die Steinhofener nochmal alles nach vorne und drückten auf den Anschlusstreffer. Jedoch stand unsere Defensive wiederholt gut, sodass die Null stehen blieb und nach 93 Minuten die Partie beim Spielstand von 2:0 abgepfiffen wurde. Letztendlich ein verdienter Sieg, bei dem der Gast, vor allem in Halbzeit eins, gut dagegenhielt und unseren FCG kämpferisch vieles abverlangte.

Impressionen zum Spiel:


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!