11. Spieltag: SV Rosenfeld – FCG 3:5 (1:1)

Einmal mehr kaum zu stoppen: Flo Buck mit 3 Toren gegen Rosenfeld

Der Gastgeber SV Rosenfeld war der erwartet schwer zu bespielende Gegner, der unseren Männern viel abverlangte. Deshalb war es auch nach der frühen Führung des SVR umso wichtiger, noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zu erzielen. Noch besser war der Start in die zweite Halbzeit mit zwei schnellen FCG-Toren. Doch selbst nach dem 1:3 für unseren FCG war die Partie bis zum Schluss spannend und interessant. Nach 93 Minuten und acht Treffern stand dennoch unser FCG als der verdiente Sieger fest.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit:

Die Partie war noch sehr jung, da kassierten unsere Männer seit langem mal wieder ein Gegentreffer aus dem Spiel heraus. Nach einem „tiefen Pass“ konnte ein SVR-Stürmer von halblinker Position frei auf’s FC-Tor zusteuern. In der Situation verlor leider ein FCG-Spieler die Bodenhaftung und begünstigte so die freie Fahrt für den SVR-Stürmer. Mit einem flachen Schuss vollendete der Stürmer zur 1:0 Führung (4′).

Die Anfangsminuten waren inklusive des Treffers eher ausgeglichen. Unser FCG hatte ein optisches Übergewicht und gute Offensivaktionen, welche noch nicht zu zwingenden Torchancen zu Ende gespielt wurden. Der Gastgeber strahlte weiterhin mit „langen Bällen“ Gafahr aus. Wichtig in dieser Phase der Partie war es, nicht den zweiten Gegentreffer zu kassieren.

Wichtig: Der Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff

Mit der Zeit drückte unser FCG immer mehr auf den verdienten Ausgleich und setzte sich immer öfter in der Hälfte der Rosenfelder fest. Die Bemühungen wurden letztlich kurz vor dem Pausenpfiff belohnt. Nach einer Flanke von Tim Wiest aus dem rechten Halbraum, verlängerte Fabio Pflumm im 16er das Leder zunächst, ehe Florian Buck den Ball entscheidend ins Tor zum Ausgleich ablenkte (41′).

2. Halbzeit:

Der Start in die zweiten 45 Minuten gehörten unserem FCG. Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball in Tor des SV Rosenfeld. Nach einem Eckball von Mario Pflumm und der unzureichenden Befreihung war Flo im Rückraum zur Stelle und schoss das Spielgerät zur FC-Führung ins Tor (48′). Etwas Glück war auch dabei, da sein Schuss noch abgefälscht wurde.

Fünf Minuten nach der Führung war Andi Dehner über den linken Flügel auf und davon und wurde im 16er kurz vor dem gewollten Querpass an der Grundlinie zu Fall gebracht – der Unparteiische plädierte auf Strafstoß. Ein Elfmeter, welchen man geben kann, aber nicht zwingend muss. Mario Pflumm war’s egal und schoss den Ball vom 11m-Punkt trocken zur 1:3 Führung ins Tor (53′).

Andi Dehner kurz bevor er im 16er zu Fall gebracht wird.

Quasi im direkten Gegenzug konnte Rosenfeld den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Mit einem wahren Sonntagsschuss wuchtete Eugen Boon (ehemals auch ein FCG-Spieler) das Leder unhaltbar aus ca. 18-19 Meter in den linken oberen Winkel (54′). Mit diesen drei schnellen Toren zu Beginn des zweiten Spielabschnitt beruhigte sich die Partie keineswegs, sodass weiterhin Spannung geboten war.

Auch nach einer Stunde Spielzeit war die Partie sehr umkämpft und war von vielen Zweikämpfen und Fouls gekennzeichnet. Gut, dass wir einen sehr guten Freistoß-Schützen in unseren Reihen haben. Denn: nach einem Foul an Andi D. kurz vor dem Strafraum, konnte Mario, mit seiner ausgezeichneten Schusstechnik, das Leder über/um die Mauer ins Gastgebergehäuse zum 2:4 unterbringen (64′).

Rosenfeld gab sich nicht geschlagen und kämpfte weiter. Die Hoffnung auf einen eventuellen Punktgewinn der Hausherren schwand erstmals erkennbar, nachdem unser FCG auf 2:5 erhöhte. Luis Beck setzte im 16er wehemend und entscheidend nach, eroberte so den Ball und passte quer auf Flo. Dieser konnte den Pass von Luis zu seinem dritten Treffer des Tages bzw. insgesamt zehnten Treffer der Saison vollenden (76′). Kurz darauf hatte Noah Rager, nach schönem Zuspiel von Andi D. das 2:6 auf dem Fuß, doch war in letzter Sekunde ein Abwehrspieler zur Stelle und konnte seinen Schussversuch abblocken.

Noah Rager auf dem Weg zum Tor – leider wurde sein Schuss in letzter Sekunde abgeblockt.

Mit der 3-Tore-Führung schien eine Viertel Stunde vor Ende der Partie alles gegessen. Doch keimte bei der SV in der 85. Minute nochmals Hoffnung auf, als unsere Männer einen Angriff der Rosenfelder nicht zwingend genug verteidigten und etwas naiv den dritten Gegentreffer des Tages kassierten.

Die letzten Minuten waren mehr oder weniger ein kontrolliertes Verteidigen unserer Mannschaft, sodass nach 93 Minuten ein verdienter 3:5 Auswärtssieg zu Buche stand. Dennoch war der SV Rosenfeld auswärts für unseren FCG ein harter Brocken. Unser Team kann nun, nach dem Sieg, zufrieden in die „kleine Pause“ gehen, da unser FCG kommendes Wochenende Spielfrei ist.

Impressionen zum Spiel:


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!