1. Platz beim ‚Kirchspielturnier‘

Siegerfoto in der Kabine.

60 Jahre FC Wessingen wurde vergangenes Wochenende gefeiert! Dazu gab es natürlich ein kleines Fußball-Turnier. Mit dabei: Klar – der FC Wessingen, FC Steinhofen, FV Bisingen und unser FC Grosselfingen. Gespielt wurden 2 „Halbfinals“, Spiel um Platz 3 und das Finale – je 45 Minuten. Im ersten Halbfinale besiegte der FV Bisingen die Gastgeber FC Wessingen mit 3:0.

Halbfinale: FC Steinhofen – FC Grosselfingen 0:3

Im Zweiten Halbfinale ging es für unseren FC Grosselfingen gegen den FC Steinhofen, welcher weitestgehend mit der zweiten Mannschaft am Start war. Dies zeigte sich schnell, da unser FC Grosselfingen bis auf eine Aktion und zwei Eckbälle nichts zu lies.

Die Tore für unseren FCG markierten Florian Buck 2x und Michele Lenhart. Beim 1:0 setzte sich Michele über links gut durch, passte scharf ins Zentrum und fand in Florian Buck einen Abnehmer, der das Leder über die Torlinie schob. Das 2:0 wieder Florian Buck und Michele Lenhart. Diesmal setzte sich Florian Buck über rechts durch, umkurfte den Keeper und konnte in die Mitte zu Michele passen, welcher keine Probleme hatte das Spielgerät in das leere Tor zu schießen. Beim 3:0 konnte sich erneut Florian Buck durchsetzten, wurde jedoch im 16er gefoult, stand trotzdem wieder auf, lief weiter und schoss trocken und eiskalt den Ball ins Tor. Das 4:0 von Florian B. (nach Querpass von Michele L.) für unseren FCG wollte der Schiedsrichter wegen Abseits nicht geben. Trotzdem hieß es am Ende der 45 Minuten – Finale!

Finale: FV Bisingen – FC Grosselfingen 0:3

Ein perfektes Finale – Derby gegen den neuen Bezirksligisten FV Bisingen. Ein Gradmesser, ob in der aktuellen Vorbereitung alles in die richtige Richtung läuft. Betrachtet man diese 45 Minuten kann gesagt werden – Ja! Die Vorgaben des Trainers Fabio Pflumm konnten von der Mannschaft sehr gut umgesetzt werden. Defensive Stabilität und konsequent in der Offensive kann durch das Ergebnis untermauert werden. Der Bezirksligist hatte vielleicht mehr Ballbesitz, doch bis auf die ein oder andere Flanke vors Tor bzw. Eckbälle sprangen nicht heraus.

Das frühe 1:0 konnte unser Spielertrainer Fabio Pflumm höchstpersönlich erzielen. Florian Buck nutzte seine Schnelligkeit aus und tankte sich über rechts durch und flankte flach in den 5er, wo Fabio das Leder mit der Hacke irgendwie über bzw. unter bzw. halt einfach irgendwie am Torspieler vorbei ins Tor bugsierte.

Beim 2:0 kombinierten auf dem linken Flügel Michele Lenhart, Fabio Pflumm, Lukas Beck und Massimiliano Cucca zusammen, bis Massi das Spielgerät überlegt flach in die Mitte flanken konnte. Dort stand Andi Dehner parat, nahm die Kugel an und schloss trocken zum 2:0 ab. Den dritten Treffer markierte Benjamin Koch, welcher nach Balleroberung von Lukas Beck und Sven Buckenmaier in Szene gesetzt wurde. Sven passte den Ball durch die Gasse in die Tiefe – Benjamin sprintete dem runden Leder hinterher, war vor dem Keeper am Ball und ‚chipte‘ den Ball ins Tor.

So konnte man nach den 45 Minuten gegen den FV Bisingen zufrieden sein und sicherte sich den 1. Platz im Kirchspielturnier. Der Preis des Turniers war ein Gutschein für 30L Bier. #cheers


Pressestimmen zum Tunier:

Schwarzwälder Bote

Grosselfingens Defensive gestattet ihren Gegnern keinen einzigen Treffer. Foto: Wahl Foto: Schwarzwälder Bote

Der FC Grosselfingen hat das Kirchspielturnier gewonnen, das am Samstag anlässlich der 60-Jahr-Feier beim FC Wessingen ausgetragen wurde.

In der ersten Begegnung auf grünem Rasen standen sich Bezirksliga-Aufsteiger FV Bisingen und Gastgeber FC Wessingen gegenüber. War die Partie in den Anfangsminuten noch ausgeglichen – die Zuschauer sahen Torchancen auf beiden Seiten –, so zog der favorisierte FVB in der Folge das Tempo an und setzte sich verdient mit 3:0 durch. Der FC Grosselfingen dominierte das zweite Turnierspiel gegen den FC Steinhofen. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im und um den Steinhofener Strafraum ab. Am Ende qualifizierten sich die Grosselfinger mit einem 3:0 fürs Finale. Spannung pur war im Spiel um Platz drei zwischen Wessingen und Steinhofen geboten. Die beiden Teams begegneten sich auf Augenhöhe, und so stand es nach der regulären Spielzeit von 45 Minuten 3:3. Die Entscheidung musste im Elfmeterschießen fallen. Wessingen gewann schließlich mit 8:7, sicherte sich so den dritten Platz und stellte mit Manuel Mayer (3) auch den Torschützenkönig des Turniers.


Ein packendes Duell mit zahlreichen Chancen lieferten sich im Finale Bezirksliga-Aufsteiger Bisingen und A-Ligist Grosselfingen. Die Grosselfinger erwiesen sich dabei jedoch als treffsicherer und feierten nach Toren von Spielertrainer Fabio Pflumm, Andreas Dehner und Benjamin Koch mit einem 3:0-Erfolg den Turniersieg.

Von Jörg Wahl

Folge uns auf Instagram und Facebook!

Du willst nichts mehr verpassen? Dann folge uns auf Instagram und Facebook!


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!