Pokal Runde 2: FCG – SV Dotternhausen 0:1 (0:1)

Beim Nachholspiel des Bezirkspokals war der Klassenunterschied nicht bemerkbar bzw. unser FCG war phasenweise näher am Tor als Gast SV Dotternhausen. Unglücklich war der Gegentreffer, der vermeidbar gewesen wäre. So lief man ab der 33. Spielminute einem Rückstand hinterher gegen den Primus der Bezirksliga. Letztendlich gelang kein Tor und der Gast wahrte die perfekte weiße Weste in allen Pflichtspielen.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit:

In der Anfangszeit war die Partie ausgeglichen mit leichtem optischen Übergewicht unserer Mannschaft. Doch wie auch in der Bezirksliga wusste der Gast sein Tor zu verteidigen. Dennoch hatte unser FCG die erste richtig dicke Chance.

Wir schreiben die 22. Spielminute als Maik Dehner den Ball von der linken Seite in den Strafraum auf Fabio Pflumm am „ersten Pfosten“ flankte. Fabio bzw. sein Gegenspieler trafen beide den Ball nicht richtig, sodass dieser druch rutschte und Tim Wiest ca. 3-4 Meter zentral vor dem Tor vor die Füße fiel. Sein Abschluss war zwar nicht schlecht doch konnte der Keeper mit einem starken Reflex zunächst parieren und im Nachgreifen das Leder sichern.

Keine zwei Minuten später hatte Fabio die nächste gute Chance für einen Torerfolg. Eine Flanke vom rechten Halbfeld von Lukas Beck konnte er per Kopf zwar gut Richtung Tor köpfen, doch fiel das Spielgerät knapp über die Querlatte (24′).

Der Gast stand in der Defensive gut und strahlte bei manchen Kontern oder Offensivaktionen Gefahrenpotential aus, doch stand auch unsere Hintermannschaft gut und bewahrte im Spiel die weiße Weste. In der 34. Spielminute hatte Florian Buck eine weitere gute Torchance, nachdem dieser einen starken Pass von Haiko Haid aufnahm und vom linken 16er-Eck abschloss und das Tor nur leider knapp verpasste.

Nach einer vermeintlicher Abseitsstellung konnte der Gästestürmer einen langen Pass ablegen auf einen Mitspieler, welcher von der Strafraumgrenze abschloss. Sein Schuss war zwar nicht stark, doch profitierte der Gast leider von einem Torwartfehler, sodass dieser mit 0:1 in Führung ging (38′).

Doch den Fehler machte Marvin Haid sehenswert wieder gut, als der Gast in der 41. Minute nach einem super Pass in die Tiefe alleine vor dem FCG-Kasten auftauchte. Marvin stürmte aus seinem Kasten, stellte den Gegner und blieb mit einem klasse Reflex der Sieger im Zweikampf und hielt so unseren FC weiter im Spiel.

2. Halbzeit:

In der zweiten Halbzeit flachte die Partie ab und vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Große Torchancen gab es bei beiden Teams nicht. Dennoch war weiterhin kein Klassenunterschied bemerkbar. Der Gast war in der Defensive stark und unterstich, weshalb sie noch kein Pflichtspielgegentor kassiert haben.

Eine gute bzw. die beste Chance zum, insgesamt nicht unverdienten, Ausgleich hatte Haiko Haid mit einem klasse Fernschuss aus ca. 25 Meter, welcher leider nur Zentimeter am linken Torwinkel vorbei rauschte (57′).

In den Schlussminuten machte unser FCG „hinten auf“ und spielte volles Risiko, um noch mehr Druck auf die SVD-Defensive zu machen. Gute Offensivaktionen gab es zwar, doch waren keine Torchancen der Marke „100%ige“ dabei. Auf der anderen Seite hatte der Gast in den letzten Minuten bei Kontern auch gute Möglichkeiten, um die Partie zu entscheiden, doch fehlte dem SVD die letzte Entschlossenheit bzw. war unsere Defensive ebenfalls zur Stelle.

Letztentlich war das Spiel von unserem FCG sehr stark und hätte gut und gerne als Sieger vom Platz gehen. Jedoch hatten unsere Jungs an diesem Tage nicht das Glück des Tüchtigen und der Gast wusste, wie die knappe Führung zu verwalten und über die Zeit zu bringen.


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!