1. Spieltag: FC Stetten-Salm. – FCG 0:0 (0:0)

In Stetten u.H. sahen die Zuschauer über fast die komplette Spielzeit eine ausgeglichene Partie. Großchancen waren, bis auf ein paar Ausnahmen, stets Mangelware, sodass das Ergebnis dem Spielverlauf entspricht.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit:

Optisch hatte der FC Stetten-Salmendingen in den Anfangsminuten mehr vom Spiel, doch etwas zählbares kam nicht dabei raus. Gefährlich wurde es, als deren rechter Außenspieler bis zur Grundlinie dribbelte und quer passte – jedoch kein Abnehmer fand. Eine erste gute Tormöglichkeit hatte nach einem „langen Ball“ in den 16er Fabio Pflumm, welcher den Ball nur knapp am Tor vorbei köpfte.

Die erste Großchance des Spiels hatten die Hausherren in der 22. Minute – zugleich auch deren einzige Chance der Marke 100%ige. Durch eine kurze Unachtsamkeit unserer Mannschaft konnte der Gastgeber nach einem langen Pass alleine aufs Tor dribbeln. Im Duell mit unserem Keeper behielt Yannik Ott die Oberhand und parierte gut zur Ecke.

Keine fünf Minuten später hatte unser FCG quasi die genau gleiche Chance durch Florian Buck, nach einem flachen Gassenpass in die Spitze. Doch auch hier behielt der Schlussmann die Oberhand und parierte ebenfalls glänzend zur Ecke. Bei der Anschließenden Ecke hatte erneut Fabio Pflumm die Führung auf dem Kopf, doch köpfte er aus kurzer Distanz einen gegnerischen Spieler auf der Linie an (32′).

Aufregung und Pech für unseren FCG, bzw. Glück für Stetten-Salmendingen, gab es, als Heiko Haid mit dem Ball in den 16er dribbelte und direkt auf der Linie zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter pfiff das Foul und hätte auf den Punkt zeigen müssen, doch er entschied auf Freistoß zwei Meter vor dem Strafraum (38′). Der Freistoß ging drüber und die erste Hälfte blieb torlos.

2. Halbzeit:

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel überwiegend gleich. Beide Teams agierten mit langen Bällen, da im „engen Mittelfeld“ oft kein durchkommen möglich war. Optisch hatte unser Team nach den Anfangsminuten der zweiten Hälfte mehr vom Spiel, konnte aber auch nichts zählbares daraus machen.

Die Gastgeber blieben mit langen Bällen stets nicht ungefährlich, doch fabrizierten sie auch nichts zwingendes bis auf einen Kopfball nach einer Ecke (67′). Unser FCG hatte im letzten Drittel des Spiels mehr vom Spiel und auch die besseren Offensivaktionen, doch fehlte nach wie vor der entscheidende Idee bzw. Pass vor dem Tor, um eine Großchance zu kreieren. Sowas wie „Halbchancen“ waren da, doch nicht genug, um ein Tor zu erzielen.

Nachdem ein Spieler des FC Stetten-Salmendingen nach Foul an Andi Dehner die Ampelkarte sah (82′), machten unsere Männer nochmals Druck nach vorne und wollten den Führungstreffer unbedingt erzielen. Doch wie zuvor fehlte es im letzten Felddrittel an Ideen und Möglichkeiten, sodass die Partie nach 95 Spielminuten torlos zu Ende ging.

Impressionen vom Spiel:


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!