14. Spieltag: FC Stetten/Salmendingen – FCG 1:2 (1:1)

In einem sehr hitzigen Spiel behaupten sich unsere Männer und schlagen den FC Stetten/Salmendingen auswärts verdient mit 2:1. Der Unparteiische hatte mit den einheimischen Fans und Zuschauern alle Hände voll zu tun, damit die Partie nicht ausartet. Diese waren mit den Entscheidungen des Schiedsrichters mehrfach nicht einverstanden und beleidigten nicht nur ihn sondern auch unsere Spieler. Mehrmals stand die Partie kurz vor dem Spielabbruch.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit

Die Partie ging für die Gastgeber gut los, so konnten sie mit einem langen Ball über ihre rechte Seite in den 16er eindringen und nach einem Querpass zum 1:0 einschieben (6.). Danach war unser FCG die gefährlichere Mannschaft und spielte sich sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich heraus.

Dies dauerte auch nicht lange. Nach einem Hinz-Freistoß auf halbrechter Position vor dem 16er konnte Oleg selbst den durch die Mauer geblockten Ball aufnehmen und durch Freund und Feind hindurch zum 1:1 Ausgleich ins Tor schießen (13.). In der Folgezeit bestimmte unser FCG das geschehen und war die spielbestimmende Mannschaft. Die Gastgeber waren nur nach einem Eckball mit einem Kopfball gefährlich, welcher am langen Pfosten knapp vorbei ging (ca. 35).

Unser FCG hatte die eindeutig besseren Torchancen. So konnte nachdem Andi Dehner den Ball über die Viererkette chippte, Michele Lenhart den Ball gut im Sprint mitnehmen und scheiterte leider im 1 gg. 1 am Keeper (26.). Wenig später eine noch dickere Möglichkeit. Andi Dehner passte durch die Gasse zu Marcel Koch, welcher mit seiner Geschwindigkeit in den 16er rannte und quer zu Migu passte. Migu musste eigentlich nur noch einschieben, doch haftete das Pech an seinen Schuhen und der Ball ging aus wenigen Metern noch am Tor vorbei (32.).

Werbung

2. Halbzeit

Die zweite Halbzeit war sehr umkämpft und beide Mannschaften warfen alles in jede Situation. Nach wenigen Minuten im zweiten Spielabschnitt zeigte der Unparteiische folgerichtig auf den Punkt, nachdem eine Flanke von Mario Pflumm mit der Hand eines FCS/S-Spielers geblockt wurde. Den fälligen Strafstoß konnte der Keeper der Gastgeber parieren. Auch den Nachschuss konnten die Stetten/Salmendinger zur Ecke retten (49.).

Der Nachschuss als Bildsequenz:

Weiterhin war unser FCG besser, wobei die Gastgeber durch lange Bälle und Freistöße auch gefährlich vor unseren Kasten kamen. Doch die nächste richtig dicke Chance hatte unser FCG in der 62. Spielminute. Ein Eckball von Oleg Hinz flog mit viel Geschwindigkeit von rechts an den zweiten Pfosten und fand Benjamin Koch, welcher höher als alle anderen sprang und das Leder platziert entgegen der Laufrichtung des Keepers zur 2:1 Führung ins Tor köpfte.

In den letzten 20 Minuten war die Partie ausgeglichen und beide Teams drückten auf den nächsten Treffer. Auf unserer Seite hatte erneut Migu die Vorentscheidung auf dem Fuß. Nach einem Querpass von Andi Dehner zu Max Kirschbau quer zum 16er, behielt Max die Übersicht und legte nochmals quer zu Migu, welcher ca. 15 Meter vor dem Tor etwas überhastet abschloss und das Leder am Tor vorbei flog (78.). Max feierte an diesem Spieltag übrigens sein Debüt in unserer 1. Mannschaft und zeigte in seinen knapp 30 Minuten Spielzeit eine sehr gute Leistung!

Für die Gäste hatte deren Stürmer eine riesen Möglichkeit zum Ausgleich im 1 gg. 1 gegen unseren Keeper Josip Mastnak. Dieser vereitelte jedoch die beste Tormöglichkeit der Gastgeber mit einem bärenstarken Reflex uns sicherte uns so die Punkte (87.). Denn nach vier Minuten Nachspielzeit war die Partie zu Ende und unser FC Grosselfingen siegt verdient gegen den FC Stetten/Salmendingen, welcher bis zu diesem Spiel seit dem 3. Spieltag kein Spiel mehr verloren hatte!

Fair Play

Was sich in mehreren Spielsituationen am Spielfeldrand durch die einheimischen Zuschauer und Fans abspielte, ist eigentlich keines Erwähnung würdig. Jedoch muss (auch in dieser Deutlichkeit) gesagt werden, Schiedsrichterentscheidungen hin und her und ob seine Leistung gut oder weniger gut ist, persönliche und direkte Beleidigungen gegen ihn oder auch Spieler unseres FCGs, zeugen absolut nicht von Anstand oder extrem hoher Intelligenz!!!

Impressionen vom Spiel:

Werbung


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!