1. Spieltag: FCG – FC Stetten/Salm. 5:1 (3:0)

Der FC Stetten/Salmendingen zu Gast auf unserem Alten Berg.

Bei herrlichem Wetter gastierte der FC Stetten/Salmendingen auf unserem altem Berg in Grosselfingen zum Saisonauftakt. Mit einer sehr starken ersten und einer durchwachsenen zweiten Halbzeit konnten unsere Männer die Partie mit 5:1 gewinnen.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit

In den ersten Minuten der neuen Saison tasteten sich der Gast und unsere Männer vorerst ab, bevor unser FC mehr und mehr das Spiel übernahm. Die erste Tormöglichkeit hatte Florian Buck, welcher einen langen Ball* erlaufen und über den herauseilenden Keeper per Kopf verlängern konnte. Leider verfehlte der verlängerte Kopfball von Flo das Tor nur knapp (12.). Wenig später war es wieder Flo, welcher nach einem überragenden Pass von Patrick Weber von halblinker Position allein auf’s Gästetor zuspurtete. Der 19-jährige blieb eiskalt und konnte zur 1:0 Führung und dem ersten Saisontreffer unseres FC’s einnetzen (18.).

Florian Buck mit seinem Führungstreffer zum 1:0 für unseren FCG.

In der Folgezeit blieb unser FC am Drücker und war dem 2:0 nahe. Schüsse von Oleg Hinz (22.) und Fabio Pflumm (28.) wurden vom Keeper gut pariert. Nach knapp über 30 Minuten hätte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt zeigen müssen, nachdem unser Spielertrainer Fabio Pflumm im 16er bzw. im 5er kurz vor dem Tor und einem fast sicheren Treffer von den Beinen geholt wurde – große Verwunderung aller, da die Pfeife stumm blieb. Nach 33 Minuten musste unser Coach leider das erste Mal wechseln, da es bei dem zuletzt im Pokal so stark spielenden Marcel Koch nicht mehr weiter ging. Für ihn kam Andi Dehner in die Partie.

Fünf Minuten vor der Halbzeitpause fiel das längst fällige 2:0 für unseren FCG. Fabio konnte sich im Mittelfeld behaupten und das Spielgerät durch die Gasse zu Flo stecken, welcher mit seiner Schnelligkeit den Abwehrspielern davon rauschte und erneut vor dem Tor eiskalt blieb und zum 2:0 vollendete (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff der dritte Treffer für unseren FCG. Nach einem Eckball von Oleg Hinz sprang der zuvor eingewechselte Andi Dehner so hoch, als hätte er Sprungfedern in den Kickschuhen, dass er per Kopf zum 3:0 einnetzen konnten (44.) – Kopfballungeheuer! Mit der verdienten 3:0 Führung ging es in die Pause.

Glückwünsche nach dem Treffer zum 3:0 von Andi Dehner.

Werbung

2. Halbzeit

Nach dem Pausenpfiff verlief die Partie zunächst ausgeglichen. In der besten Phase von den Gästen gelang ihnen trotzdem nicht viel, sodass ihr Zweikampfverhalten mehr und mehr ruppig wurde. In der dann etwas zerfahrenen Phase zwischen der 50. und 75. Spielminute waren es immer mehr und immer härtere Fouls die der Unparteiische nicht konsequent genug ahndete. Bei einem der kaum vorhandenen gefährlichen Offensivaktionen der Gäste verpassten es unsere Männer das Leder aus dem Gefahrenbereich zu befördern, sodass der Gast den Ball irgendwie im Strafraum ins Tor stochern konnte (77.).

Kaum nach dem Tor war wieder ein Gästespieler im Mittelpunkt – aber nicht im positiven Sinne. Flo Buck hatte den Ball, spielte ihn in die Mitte und wollte in die Spitze stürmen. Doch ein Gästespieler trat ihn völlig abseits des Balles um, sodass er anschließend ausgewechselt werden musste. Da dies nicht im Blickfeld des Schiedsrichters passierte, konnte dieser nicht die entsprechende Karte zeigen – leider, denn so eine Aktion gehört nicht auf den Fußballplatz!!!

Unsere Männer wollten für diese hässliche Aktion Rache – doch nicht durch gesundheitsgefährdende Fouls an den Gästespielern, sondern durch Tore. Und genau dies setzte unser FCG in der Schlussphase der Partie um. Den 4:1 Treffer in der 82. Spielminute konnte Fabio Pflumm erzielen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Oleg Hinz konnte Fabio per Brust gekonnt verarbeiten und vollendete vor dem Tor clever.

Verdienter 5:1 Endstand für unseren FCG.

Der Treffer zum 5:1 entstand ähnlich. Unsere Männer kombinierten nach einem schnell ausgeführten Einwurf den Ball über den linken Flügel nach vorne, ehe Fabio das Leder in den 16er flankte und dort Oleg Hinz fand. Dieser nahm den Ball* an und bugsierte ihn am Torhüter, welcher noch mit den Fingerspitzen dran war, vorbei zum 5:1 Endstand.

Nach knapp über 90 Minuten pfiff der Unparteiische die Partie ab und unser FCG siegt verdient mit 5:1 Toren gegen den FC Stetten/Salmendingen. Mit diesem Ergebnis steht unser FC nun nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze! Nächsten Sonntag geht es also in Burladingen drum, diesen Platz an der Sonne zu verteidigen!

Impressionen vom Spiel:


Werbung


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!