7. Spieltag: FC Killertal 04 – FCG 0:1 (0:1)

Florian Buck beim Abschluss.

Gegen einen tief stehenden und kämpferischen Gegner erspielten sich unsere Männer einige Chancen. Dennoch blieb die Partie, begründet durch die knappe Führung, stehts spannend. Am Ende ist der 0:1 Auswärtssieg unseres FCGs dennoch mehr als verdient.

Der Spielverlauf:

1. Halbzeit

Die ersten 20-25 Minuten gehörten klar unserem FCG. Viele Offensivaktionen konnten die Gastgeber im letzten Moment klären bzw. den letzten entscheidenden Pass verhindern – auch manchmal durch ein Foulspiel. Dennoch konnten die Hausherren in einer Situation Flo Buck nicht stoppen, welcher an mehreren Gegenspielern vorbei dribbelte, aus 17 Meter halblinks vor dem Tor abschloss und den Ball trocken links unten ins Tor schoss (7′).

In den Folgeminuten blieb unser FCG tonangebend und drückte auf das 2:0. Eine Chance der Marke „100%ige“ hatte Tim Wiest, welcher nach einem schönen Gassenpass von Andi D. ca. 10 Meter zentral vor dem Tor den Ball am Fuß hatte und eigentlich nur einschieben musste. Durch den etwas zu überhastenden Abschluss ging das Leder leider knapp am rechten Pfosten vorbei (13′). Weitere gute Möglichkeiten auf das 2:0 hatten Mario P. (Freistoß, 20′), Oleg H. (Fernschuss, 27′) sowie Andi D. (mehrmals per Kopfball). Glück hatten die Gastgeber als ein bereits gelb-verwarnter Spieler eine sehr gute Konterchance mittels Foul stoppte und eig. den zweiten gelben Karton hätte sehen müssen (25′)!

„Wer die Chancen nicht macht – wird bestraft!“ Diesen Satz kennen viele und wäre am Sonntag noch vor der Pause beinahe Realität geworden. Nach ca. 30 Minuten kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und hatten auch gute Chancen zum Ausgleich. Gleich zweimal agierten unsere Männer nach Standardsituationen nicht optimal, was dem Gegner jeweils eine dicke Chance zum Ausgleich erbrachte (34′ & 42′). Doch nach 45 Minuten hieß der Spielstand weiterhin 0:1 für unseren FCG.

Andi Dehner im gegnerischen Strafraum.

2. Halbzeit

Die ersten 10-15 Minuten in der zweiten Halbzeit waren etwas zerfahren ohne nennenswerte Torgelegenheiten. Danach kam unsere Offensivabteilung wieder etwas besser ins Spiel. Flo B. dribbelte von links mehrmals super durch mehrere Spieler hindurch ins Zentrum – verpasste jedoch den richtigen Moment zum Abschluss bzw. Pass.

Beste Gelegenheit zum 2:0 hatte Michele L., welcher aus halbrechter Position frei vor dem FCK-Tor den Ball bekam und eigentlich super ins kurze Eck abschloss – doch der Keeper konnte das Leder mit einem super Reflex gerade noch so an den Pfosten lenken (65′). Eine weitere sehenswerte Chance zum 2:0 hatte Andi D. mittels Fallrückzieher – er traf das Spielgerät satt, doch rauschte der Ball leider nur knapp am Gehäuse vorbei (74′).

Circa 10 Minuten vor Schluss dribbelte Michele L. erneut gut in den 16er und konnte nur mit einem eigentlichen klaren Foulspiel (Stoß von hinten ohne Chance auf den Ball) gestoppt werden – der Pfiff blieb jedoch aus. Wenig später pressten Max K. und Flo B. gut gegen die Killertaler Abwehrreihe und Flo eroberten den Ball. Dieser wurde jedoch postwendend mit einem Foul vom letzten Abwehrspieler knapp vor dem 16er gestoppt – die Folge: gelb-rot. Den fälligen Freistoß von Maik Dehner konnte der Keeper gut über die Querlatte lenken (86′). Das zweite Tor wollte einfach nicht gelingen. Der Ausgleich jedoch auch nicht – auch da die Gastgeber in Halbzeit zwei zwar gelegentlich mit Standards oder langen Bällen/Einwürfen in die Nähe des FCG-Tores kamen, sich jedoch nichts Gefährliches daraus ergab.

Impressionen vom Spiel:


FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!