23. Spieltag: FC Stetten/Salmendingen – FC Grosselfingen 3:1 (3:0)

Mit zuviel Respekt haben wir das Spiel in Stetten u.H begonnen und wurden dadurch gleich in den ersten Minuten in die defensive gedrängt. Die Ordnung ging durch das Pressing des Gegners zu schnell verloren und der FCG fand zu Beginn kein Mittel um das Spiel zu beruhigen. So entstand das 1:0 für die SG durch einen Pass in die Tiefe auf der linken Angriffseite, der Torjäger der SG blieb eiskalt, schob den Ball an unserem Torhüter vorbei ins lange Eck. Dies war in der 5.Minute. Nur 10 Minuten später gelang demselben Spieler wieder nach einer Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft das 0:2. Der Schock saß tief. Bis sich der FCG befreien konnte dauerte es bis zur 30. Minute, nach schnellem genauen Passspiel konnte sich Marcel Egenter frei laufen, die Hereingabe war scharf, Marcel wollte den Ball platzieren, doch ganz knapp lief der Ball am Kasten vorbei.
Noch schlimmer kam es für die FCG-ler in der 37. Minute, denn wieder wurde die Abwehr mit einem langen Ball überrascht, der SG – Stürmer lief alleine auf unseren Torwart zu und mit einem platzierten Schuss ins linke Eck konnte dieser auch beim dritten Tor nichts ausrichten. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Aus der Kabine kam dann eine ganz andere Mannschaft des FCG, mit viel Druck und einigen Chancen wurde der FC immer stärker und in der 63.Minute fiel der verdiente Anschlusstreffer durch Massimiliano Cucca. Dieser Treffer beflügelte den FCG und die Mannschaft wurde immer stärker. Im Mittelfeld angetrieben durch Oleg Hinz und Maik Dehner versuchte man die Spitzen weiter in Szene zu setzen. Dies gelang auch wirklich gut, im Abschluss fehlte jedoch die Präzision und auch das notwendige quentchen Glück, damit ein Ball auch in den Maschen landet.

Zum nächsten Heimspiel empfängt der FCG die Mannschaft des TSV Geislingen.
Für den FCG waren dabei: Josip Mastnak, Maik Dehner, Sven Buckenmaier, Marco Dehner, Yannick Oesterle, Michele-Marco Lenhart, Oleg Hinz, Massimiliano Cucca, Marcel Egenter, Marco Cipollaro, Vincenzo Cipollaro, Julian Oesterle, Lukas Beck, David Sprengel und Marvin Haid.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Kreisliga A2 des Bezirks Zollern:


Aus dem Spielbericht von FUSSBALL.DE:

Beim FC Stetten/Salmendingen gab es für den FC Grosselfingen nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 1:3. Auf dem Papier ging der FC Stetten/Salmendingen als Favorit ins Spiel gegen den FC Grosselfingen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.
Ein Doppelpack brachte den FC Stetten/Salmendingen in eine komfortable Position: Kevin Maichle war gleich zweimal zur Stelle (5./16.). Lukas Maichle baute den Vorsprung der Heimmannschaft in der 37. Minute aus. Die Überlegenheit des Teams von Martin Schroft spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Michael Schmid vom FC Stetten/Salmendingen den Platz. Für ihn spielte Bastian Dorn weiter (51.). Massimiliano Cucca witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:3 für den FC Grosselfingen ein (63.). In der 77. Minute stellte Oliver Dehner um und schickte in einem Doppelwechsel Julian Oesterle und Vincenzo Cipollaro für Maik Dehner und Lukas Beck auf den Rasen. Am Schluss schlug der FC Stetten/Salmendingen den FC Grosselfingen vor eigenem Publikum mit 3:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.
Trotz des Sieges bleibt der FC Stetten/Salmendingen auf Platz sechs.
Der FC Grosselfingen kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. Ansonsten stehen noch sechs Siege und fünf Unentschieden in der Bilanz. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den FC Grosselfingen, sodass man lediglich fünf Punkte holte. Durch diese Niederlage fiel der FC Grosselfingen in der Tabelle auf Platz elf zurück. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der FC Stetten/Salmendingen zum SV Rosenfeld, gleichzeitig begrüßt der FC Grosselfingen den TSV Geislingen auf heimischer Anlage.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

FC Grosselfingen

Vielen Dank für dein Interesse am FC Grosselfingen! Hast du noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibe uns eine E-Mail!