15. Spieltag: FCG – 1. FC Burladingen II 7:0 (3:0)

Im letzten Heimspiel konnte unser FCG die Partie, auch in der Höhe verdient, mit 7:0 gegen den 1. FC Burladingen II gewinnen. Die Zuschauer mussten auch nicht lange auf den ersten Treffer warten. In der 5. Spielminute wurde ein Eckball von Lukas Beck von den Gästen aus dem 16er in Richtung Andi Dehner geköpft, welcher den Ball direkt wieder aufs Tor schoss und zum 1:0 einnetzen konnte. In der Folgezeit blieb unser FCG klar spielbestimmend. Nach 15 Minuten beinahe das 2:0, als Patrick Weber aus ungefähr 17-18 Meter vor dem Tor abzog, jedoch leider nur den Pfosten traf. Unsere Männer blieben weiterhin bissig, sodass unser Pressing belohnt wurde. Michele Lenhart eroberte den Ball von einem Abwehrspieler der Gäste und hatte anschließend nur noch den Torspieler vor sich – Michele verwandelte eiskalt zum 2:0 (27.). Weitere 5 Minuten später konnte Andi Dehner sein zweites Tor des Tages erzielen, nachdem er eine perfekt getimte Flanke von Marco Cipollaro per Kopf entscheidend verlängerte und so das Spielgerät im Netz zappelte. Weitere gute Tormöglichkeiten wurden von den Gästen in letzter Sekunde geblockt oder verfehlten nur knapp das Tor. So ging es mit 3:0 in die Halbzeitpause.

Die erste Chance der zweiten Halbzeit hatten die Gäste mit einem Konter, bei dem aber Sven Buckenmaier auf der Hut war und die Flanke zum Eckball abwehrte. Dieser machte auch die neu geschöpfte Hoffnung der Gäste zunichte, als er, quasi im Gegenzug, nach einem Eckball von Lukas Beck zur 4:0 Führung einköpfen konnte (52.). Acht Minuten später wieder einen Eckball von Lukas Beck, bei dem dieses Mal Patrick Weber als Abnehmer bereit stand und am langen Pfosten einen entscheidenden Schritt schneller agierte als sein Gegenspieler und zum 5:0 einschießen konnte. Kurz nach dem 5:0 hätte der Schiedsrichter eigentlich auf Strafstoß entscheiden müssen, als Andi Dehner im 16er umgerissen wurde, jedoch blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Die Aktion war schnell vergessen, denn nach einer guten Kombination konnte Massimiliano Cucca links in den Strafraum eindringen und flankte den Ball an den zweiten Pfosten. Dort stand Andi Dehner bereit, welcher erneut per Kopf das Spielgerät zum 6:0 über die Linie drückte (85.). Doch dieses Tor war nicht das letzte an diesem Tag. Kurz vor dem Ende der Partie wurde Massi Cucca im 16er von den Beinen geholt, sodass der Unparteiische dieses Mal keine andere Wahl hatte, als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß durfte ‚Youngster‘ Lukas Beck schießen und verwandelte ihn auch sicher (im Nachschuss) zum 7:0 Endstand.

So spielte unser FCG: Edgar Albert, Sven Buckenmaier (64. Oleg Hinz), Lukas Beck, Vincenzo Cipollaro, Marco Cipollaro, Yannik Oesterle (81. David Sprengel), Massimiliano Cucca, Benjamin Koch (74. Marcel Egenter), Patrick Weber, Andi Dehner, Michele Lenhart.

Andi Dehner

Auf und neben dem Platz für den FCG am Start! Aktiver Spieler in der 1. Mannschaft und zusätzlich als Presseleiter verantwortlich für neue Beiträge auf Facebook und der Homepage. Kontakt: info@fcgrosselfingen.de!